Siedlungsschwerpunkt für die Region Stuttgart auf dem Katzenstein in Wernau

Nach dem Entwurf des neuen Regionalplans 2020 plant die Region Stuttgart auf der Bergkuppe
des Katzensteins einen regionalen Siedlungs-schwerpunkt. Mit insgesamt 18 Hektar Fläche soll 
er doppelt so groß werden wie die Baugebiete Adlerstrasse Ost I und II zusammen. Dafür ist es
sogar erforderlich, den Regionalen Grünzug auf der Südseite des Filstals zurück zu nehmen.  
Beginnend direkt im Anschluss an das Baugebiet Adlerstrasse Ost II nahe der Weidachgasse
soll das Gebiet bis nahe an den Wald reichen und an die Nordöstliche Randstrasse. Weiter
verläuft die Grenze am Hang des Filstals zum Siedlungsrand an der Adlerstrasse hinter der Michaelskirche. 
Fotos
Auf der Karte von Wernau aus dem Umweltbericht des Regionalplans 2020 läßt sich die Lage
erkennen. (Mit freundlicher Genehmigung der Region Stuttgart). Dieses Dokument kann auch
auf der Internetseite der Region unter http://www.region-stuttgart.org abgerufen werden. 

-
Bisheriges Verfahren:

- Öffentlichkeitsbeteiligung bis zum 4. Juli 2008,  
  
Stellungnahme des BUND
- Erörterungstermine im Januar und Februar 2009 
-
Öffentliche Beratung des Planungsausschusses der Region Stuttgart,
  am Mittwoch 17.Juni 2009.
 Die Abstimmung über den Regionalen Sied-
  lungsschwerpunkt auf Wernauer Gemarkung ergibt gegen die Stimmen von
  SPD und Grünen mit 12 zu 17 Stimmen, daß ein Streichen aus dem Regional-
  planentwurf nicht erfolgt.

 

Satzungsbeschluß über den neuen Regionalplan durch die
  die Regionalversammlung am 22. Juli 2009. 
Leider ist der neue Regional-
  plan nicht der erwartete große Wurf, als der er ursprünglich gestartet ist.
  Statt eindeutiger Obergrenzen für die Entwicklung im Außenbereich ist jetzt
  von "Orientierungswerten" die Rede. Die Eigenverantwortung der Kommunen
  wird groß geschrieben. Das Instrument der "Einzelfallprüfung" auf Grund
  örtlicher Besonderheiten stärkt die Kommunen, die ihre partikularen Interessen
  zukünftig individuell mit der Verbandsverwaltung aushandeln möchten.

 

Öffentliche Beratung des Wernauer Gemeinderats am 16.11.2009 über
  den neuen Flächennutzungsplan 2025, Vorstellung am 2.12.2009,
  frühzeitige Bürgerbeteiligung bis 22.1.2010:
 Das gesamte Gebiet des
  Regionalen Siedlungsschwerpunkts soll als Wohnbauland im neuen Flächen-
  nutzungsplan ausgewiesen werden. Neubauten in "Ortsrandlage" im aktuellen
  Neubaugebiet "Adlerstrasse Ost 2" werden sich dann irgendwo inmitten eines
  neuen Stadtteils befinden, ohne Kontakt zum Außenbereich. Außerdem wird
  die Siedlungsdichte sehr hoch sein, da die Region Stuttgart für einen
  Siedlungsschwerpunkt eine Mindest-Einwohnerdichte vorschreibt.
  Archiv: 
Infoblatt BI Wernau2030 zur frühzeitigen Bürgerbeteiligung 30.11.09 - 22.1.10  
  
Archiv: Danke Wernau!  Artikel im Wernauer Anzeiger am 5.2.2010 (mk 2.2.2010)
    
  In ihrer Abwägung erläutert die Stadt Wernau, welche Bedenken berücksicht
  wurden und wie die Begründung für das Berücksichtigen/Nichtberücksichtigen lautet.
  Leider haben all diejenigen, die eine Muster-Stellungnahme unterschrieben und abge-
  geben haben, keine persönliche Antwort erhalten. Hier besteht nur die Pflicht für das
  Wernauer Bauamt, das Resultat der Abwägung zur Einsicht bereit zu halten!
  Einsicht in die Abwägung für Unterzeichner von Muster-Stellungnahmen

 

- Öffentliche Beratungen des Wernauer Gemeinderats und Beschluß
  zur Förmlichen Auslegung des Wernauer Flächennutzungsplans 2025:
  
In den Herbstsitzungen 2010 sowie am 24. Januar 2011 befaßt sich der der Wernauer
  Gemeinderat mit dem Entwurf des Flächen-Nutzungsplans. Am 24. Januar wird der Entwurf
  festgestellt und schließlich die "Formale Auslegung" beschlossen!
  Am Do, 3. Februar findet ein Informations-Abend statt. Beeindruckend sind die Tafeln der
  Wernauer Geschichtsstube mit der Stadien der Siedlungs-Entwicklung seit den
  1930iger Jahren. Die Expansion ist sehr eindrucksvoll dargestellt.
  Es stellt sich dann die Frage: Wo liegt eigentlich die Obergrenze der Überbauung?

  Vom 7.2 - 25.3.2011 findet die Förmliche Auslegung statt. Erneut hat die
  Bürgergruppe Wernau 2030 eine Muster- Stellungnahme verfaßt:
  Archiv:  Muster-Stellungnahme BI Wernau 2030 zur Förmlichen Auslegung 7.2.- 25.3.2011
  
(Verfasser ist die Bürgergruppe Wernau 2030, sie ist verantwortlich für die Textinhalte)
  Archiv: Infoblatt BI Wernau2030 zur förmlichen Auslegung 7.2.-25.3.2011
   (
Datum und Uhrzeit der Einstellung: So 20.3.2011um 10.47 Uhr )
   
 
Kontakt zur Internetseite der BI Wernau 2030  
    (mk 29.3.2011)       

Zusätzliche Informationen